Grippe? So zauberst du dir einen Ingwertee.

img_6625Schönen Samstag!

Gemeinsam haben wir es endlich in’s Wochenende geschafft. Ich kann mich also voll und ganz auf mich konzentrieren. Ursprünglich sollte ich heute zur Mathenachhilfe, doch leider ist mein Nachhilfemensch an der Grippe erkrankt. Ehrlich gesagt hatte ich sowieso wenig Lust in der Kälte umherzuwandern.
Hoffentlich seid ihr von der Grippewelle verschont geblieben! Falls es euch doch erwischt haben sollte und ihr nun im Bett liegt, dann rate ich euch auf jeden Fall zu Ingwertee! Ich möchte euch gerne zeigen, wie das mit dem Wundertee richtig klappt. Das Einzige was ihr hierfür benötigt, ist eine Ingwerknolle.

  • Schnappt euch ’ne frische Knolle, schält und schneidet sie klein. Beim Schälen empfehle ich euch einen Löffel. Das klingt womöglich seltsam eine Wurzel mit einem Löffel zu schälen, funktioniert aber prächtig! Anschließend werden die einzelnen, nackten Ingwerstückchen mit heißem Wasser aufgegossen. Ich lasse diese dann für ca. 10-15 Minuten ziehen. Gerne kann man auch einen Kamillentee- oder  Pfefferminzteebeutel hinzugeben und mitziehen lassen. Das heilende Getränk wird folgend noch von seinen Ingwerscheibchen befreit. Anschließendes Verfeinern mit süßem Honig ist erwüscht.
  • Eine andere, mir empfohlene Möglichkeit Ingwertee zuzubereiten wäre dann noch die Umwandlung in Ingwerwasser. Hierbei haben wir den gleichen Schälvorgang, jedoch reiben wir den Ingwer in zarte, minikleine und matschig-werdende Stückchen. Diese werden dann ebenfalls ins Wasser gegeben, bleiben aber beim Genießen des Getränks zurück. So nehmen wir die Wurzel komplett in uns auf. Alternativ, um eine Genesungsbombe daraus zu zaubern, kochen wir das Ganze mit einer Zimtstange und einer halben Zitrone auf. Beide Zutaten werden anschließend aus dem Wasser entnommen. Auch hier: Gerne mit Honig versüßen.

 

Doch Vorsicht ist geboten: Ingwer ist sehr würzig bzw. scharf. Vorheriges Abschmecken ist erforderlich. Wenn es dir zu sehr im Hals kratzt und es dir dadurch nicht schmeckt, dann probier es einfach mal mit weniger asatischer Wunderknolle.

Diese beiden Getränkemöglichkeiten dienen nicht nur der Stärkung des Immunsystems, sondern können jederzeit genossen werden. Ingwer wirkt stark durchblutungsfördernd, beschleunigt den Stoffwechsel und erleichtert die Verdauung.
In diesem Sinne schnappe ich mir mal einen Löffel und mache mich an’s Wunderwasser.

Liebschde Grüße, Nu

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Grippe? So zauberst du dir einen Ingwertee.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s